Kreis Bergstraße verleiht Umweltpreis 2019 an drei Akteure

Der zweite Platz ging gleich an zwei Natur- und Artenschutzprojekte: 900 Euro erhielt die Ortsgruppe Bürstadt des Naturschutzbundes Deutschland (NABU e.V.), die sich für den Erhalt von Streuobstwiesen und andere Artenschutzprojekte einsetzt. Auch Silvia Fusch vom NABU Heppenheim e.V., die durch Ihre unzähligen Einsätze mit den „Krötenrettern“ 2019 über 8000 Amphibien im Kreisgebiet das Leben gerettet hat, erhielt 900 Euro. Die Preisgelder werden dem jeweils ausgezeichneten Engagement zugutekommen.

 

Silvia Fusch vom NABU Bergstraße/ OG Heppenheim bei der Preisverleihung

 

Der Umweltpreis des Kreises Bergstraße wird seit 1987 alle zwei Jahre verliehen. Die Auszeichnung erfolgt auf Vorschlag einer Jury, zu der neben dem Kreistagsvorsitzenden und dem Naturschutzdezernenten, die Naturschutzbehörde, der Vorsitzende des Naturschutzbeirates und der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald e.V. gehören.