Willkommen beim NABU Bergstraße

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. 



Dringender Aufruf!

Amphibienretter in Hüttenfeld dringend/kurzfristig gesucht!!!

Wir brauchen für ca.3 Wochen aktive Naturschützer, die einzeln/in 2er Gruppen oder als Familie Frösche und Kröten vor dem Tod retten und sie jeden Abend an der Straße bei der Kleingartenanlage "Im Seefeld"/Hüttenfeld einsammeln und sie sicher am nahegelegenen Anglerteich wieder aussetzen.

 

Treffpunkt ist am Donnerstagabend 4.3.21 um 18.00 Uhr an der Kleingartenanlage, Straße Im Seefeld - bitte gegenüber die Parkplätze in der Alfred-Delp-Str. von der L3111 kommend nutzen!

 

NABU-Mitglied Sylvia Neumann wird das Projekt koordinieren. Bitte unter sylvimann@gmx.de melden.

 

Die Aktion wir unter den bekannten AHA-Pandemiebestimmungen durchgeführt.

Vom Landratsamt liegt eine Genehmigung für Amphibienschutzaktionen vor.

Herzliche Grüße

 

 

Logo Ortsgruppe Lampertheim


Hilfe für den Wendehals! – Paten für Schutzprogramm gesucht!

Im Kreis Bergstraße tritt der Wendehals zur Brutzeit vereinzelt auf und ist durch seine Tarnung und Lebensweise eher unauffällig. Hohe Bestandsdichten und eine Bruttradition für die „Viernheimer Waldheide“ und das „Meerbachtal“ sind bekannt und zählen zu den am besten untersuchten Gebieten für das Artauftreten in Hessen.

 

Studien zeigen, dass sich Nachkommen von Wendehalsbruten eher außerhalb ihres Geburtsortes in geeigneten Gebieten ansiedeln. Daher ist die zukünftige Bestandsentwicklung im Kreis Bergstraße eng mit einem großflächigen Schutzkonzept verknüpft, das über lokale Maßnahmen in Schwerpunktgebieten hinaus reicht.

 

Der NABU Kreisverband Bergstraße möchte ein kreisweites Programm für den Schutz und die Erfassung von Wendehälsen initiieren und ist auf Ihre Unterstützung angewiesen! Folgende Fragenfelder sind von Interesse und wir freuen uns auf ihre Untertützuung:

 

  • Wo konnten in der Vergangenheit Wendehälse zur Brutzeit beobachtet werden?
  • Wo gibt es betreute Nistkastenreviere mit festgestellten Wendehalsbruten?
  • Wer möchte das Wendehals-Schutzprogramm mit der Installation und Kontrolle von Nistkästen in geeigneten Potentialgebieten unterstützen?
  • Als Pate für ein Gebiet kontrollieren Sie Anfang Juni, zum Zeitpunkt des Schlupfes der Jungvögel, Ihre betreuten Nistkästen und melden Wendehalsbruten an den Projektkoordinator.

Kontaktperson beim NABU Kreisverband für das Wendehals-Schutzprogramm

Der Projektkoordinator Christian Zurek im NABU Kreisverband würde sich sehr über Ihre Unterstützung des Schutzprojektes freuen!

 

Kontakt: info@NABU-bergstrasse.de

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

 

Hier geht es zur ausführlichen Projektbeschreibung

Alle Bilder von Christian Zurek


Turmfalken Darsberg

Das Projekt Webcams Turmfalken Darsberg wurde Anfang des Jahres 2020 von der örtlichen NABU-Gruppe Hessisches Neckartal e.V. initiiert, um die Brut und Aufzucht der Turmfalken in Darsberg einem breiten Publikum über das Internet zugänglich zu machen.



Beitragsreihe Amphibien und Reptilien der Grube Feuerstein

Was sind denn Tiere mit Doppelleben? Sind Erdkröten giftig? Warum wollen manche Bergmolche nie erwachsen werden? Können Eidechsen ihren Schwanz abwerfen?

 

In 4 Beiträge klären wir diese und andere interessante Fragen über Amphibien und Reptilien. Im ersten Teil berichten wir über Amphibien, ihre Lebensgrundlage und was die Lampertheimer Grube Feuerstein damit zu tun hat. In den darauffolgenden Beiträgen geht es um die Erdkröte, den Bergmolch und die Zauneidechse. 

 

Hier können die einzelnen Beiträge herunter geladen werden

 

Teil 1: Amphibien und Reptilien

Teil 2: Erdkröten

Teil 3: Der Bergmolch

Teil 4: Die Zauneidechse


Hilfe bei der Amphibienwanderung

Erdkröte, Foto: D. Haase
Erdkröte, Foto: D. Haase

Helfen Sie uns beim Sammeln

Jedes Frühjahr wandern unsere Erdkröten zu ihren Laichgewässern zurück und müssen dabei immer wieder gefährliche Straßen überqueren.

 

Um ihnen eine sichere Überquerung zu ermöglichen, hat sich die AG Krötenwanderung formiert. mehr